Symbolfoto

Von der Übung zum Ernstfall-Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am Freitag den 25. September wurden wir direkt von der Gemeinschaftsübung um 18:09 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Furth alarmiert. Das Übungsthema „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ wurde gerade mit den Feuerwehren Poneggen und  Ried/Riedmark abgeschlossen, als uns die Alarmierung erreichte.

Unverzüglich rückten wir mit der Feuerwehr Ried/Riedmark zum Einsatzort aus. Seitens der Landeswarnzentrale wurden auch die Feuerwehren Aisting-Furth und Haid alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit waren die ersten Einsatzkräfte am Einsatzort und konnten mit der Befreiung der eingeklemmten Person, welche sich im blauen PKW befand, beginnen. Glücklicherweise konnte die verletzte Fahrerin schnell durch das Öffnen der Fahrertür mit dem hydraulischen Rettungsgerät befreit werden. Die zwei verletzten Insassen des weißen PKWs konnten, ohne Eingreifen der Feuerwehr, durch das Rote Kreuz aus dem Fahrzeug befreit werden. Bei den vergangenen Einsätzen konnten wir die perfekte Zusammenarbeit der Feuerwehren der Gemeinde Schwertberg und den Nachbargemeinden unter Beweis stellen. Es zeigt sich wie wichtig gemeinsame Übungen sind, um im Ernstfall Hand in Hand reibungslos zusammen zu arbeiten.

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Einsatzkräften für den reibungslosen Ablauf der Übung sowie des anschließenden Einsatzes!

FF Schwertberg