Bootseinsatz beim 22. Bergmarathon rund um den Traunsee mit Personenrettung

Bootseinsatz beim 22. Bergmarathon rund um den Traunsee mit Personenrettung 1

Der wohl härteste Marathon des Jahres fand am Samstag, den 3. Juli rund um den Traunsee statt. Der 22. Bergmarathon startete mit über 450 Läufern um 3:00 Uhr morgens. Den Athleten standen nicht weniger als 4.500 Höhenmeter und 70 Kilometer Wegstrecke bevor und das bei ca. 34 Grad im Schatten.

Bereits seit Jahren unterstützt die Feuerwehr Ohlsdorf die Bergmarathon Organisatoren mit dem Stützpunkt-Boot im Bereich Karbach – Ebensee. Dieses Teilstück entlang des Traunsees gilt an einer Stelle als gefährlich, wobei ein Sicherungsboot im Falle eines Absturzes jederzeit eingreifen könnte. Zahlreiche Sicherungen an Land verhinderten Gottlob bis dato Unfälle.

Personenrettung nach Kreislaufkollaps
Um ca. 11:30 Uhr wurden die Feuerwehrkräfte von einer Kontrollstation informiert, dass im Gebiet des Daxnersteiges eine Person einen Kreislaufkollaps erlitten hatte. Sofort eilte das Feuerwehrboot zur Einstiegsstelle des Steiges und setzte drei Mitglieder der Feuerwehr Ohlsdorf ab, welche sich zu Fuß auf ca. 800 Meter begaben.

Zeitgleich wurden von der Kontrollstation die Bergrettung sowie der Rettungshubschrauber Airmed 2 aus Scharnstein alarmiert. Dieser führte nach Ankunft sofort einen Erkundungsflug durch und konnte die bereits beim Patienten angelangten Feuerwehrmänner ausmachen.

Danach startete der Rettungshubschrauber mit einem 80 Meter langen Bergetau zur Einsatzstelle und konnte bereits nach kurzer Zeit mit dem Patienten am Tau in Richtung Karbach fliegen. Nach Notärztlicher Untersuchung wurde der Marathonteilnehmer mit dem Notarzthubschrauber in das Landeskrankenhaus Gmunden geflogen.

Die drei am Berg verbliebenen Feuerwehrmänner stiegen wieder ab und wurden vom Einsatzboot aufgenommen und zur Kontrollstation Karbach gebracht. Nachdem alle Läufer am Checkpoint Karbach und am Daxnersteig eingestiegen waren, konnte der Einsatz um ca. 14:30 Uhr beendet werden.

Im Einsatz standen:
FF Ohlsdorf, 5 Mann, 2 Fzg. (LAST, BOOT)

Quelle: FF Ohlsdorf
http://www.ff-ohlsdorf.at/
http://www.bergmarathon.at/

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!