BF Graz: Deckeneinsturz in Grazer Innenstadt

Pensionist in letzter Sekunde gerettet

(Graz - 04.07.2010 - 09:30) Heute Morgen um 5:11 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr der steirischen Landeshauptstadt vom Bewohner einer Wohnung in der Grazer Innenstadt verständigt, dass die Decke seiner Wohnung eingestürzt sei. Sofort wurden die Einsatzkräfte unter der Einsatzleitung von Oberbrandrat Ing. Heimo Krajnz alarmiert.

Sofort rückten fünf Einsatzfahrzeuge mit 22 Mann zur Einsatzstelle ab. "Nach kurzer Erkundung war klar, hier muss rasch gehandelt werden!", beschreibt Einsatzleiter Ing. Krajnz die Situation beim Eintreffen. "12 Quadratmeter Deckenfläche, das sind 6 Kubikmeter Baumaterial mit einem Gewicht von ungefähr 9 Tonnen stürzten in die Wohnung des Bewohners im 2. Obergeschoß!", so beschreibt Einsatzdirektor DI Karl Graßberger die Situation mit Zahlen.

Haus geräumt - Bewohner evakuiert - Behördlich gesperrt!

Sofort wurde die Gas, Strom- und Wasserzufuhr unterbrochen. Die fünf Mieter des Hauses wurden von der Feuerwehr evakuiert und von Seiten der Abteilung für Feuerwehr und Katastrophenschutz in Ersatzwohnungen untergebracht.

Von Seiten der Feuerwehr wurde über die Behörde eine Sperre des Objektes veranlasst, eine großräumige Absperrung veranlasst und die Kennzeichnung des Gefahrenbereiches veranlasst.

Eingesetzte Kräfte:

Berufsfeuerwehr Graz: 5 Fahrzeuge / 22 Mann
Polizei, Rotes Kreuz, Wasser-,  Energie-, Gasversorgungsunternehmen

Fakten:

Alarmadresse: Kaiser-Josef-Platz 7
Alarmzeit: 5:11 Uhr

Quelle: Feuerwehr Graz