BFV Liezen: EIN TRAUM – EIN WEG – EIN ZIEL

Kommenden Samstag, den 27. Juni, findet in Gröbming der 2. Bereichs-Feuerwehrjugend-Leistungsbewerb mit Bewerbsspiel statt, bei dem die Jugendlichen des Bezirkes Liezen um ihre Leistungsabzeichen in Bronze und Silber kämpfen.

Im Zuge dieses jährlichen Highlights unserer Feuerwehrjugend veranstaltet der Bereichsfeuerwehrverband Liezen auch eine besondere Aktion im Rahmen der heuer bundesweit ausgerufenen „Jugendwoche 2015“ unter dem Motto „Ein Traum – Ein Weg – Ein Ziel“ (http://seidabei.bundesfeuerwehrverband.at/). Im Rahmen der Aktion sollen Kinder und Jugendliche für die Mitgliedschaft in der Feuerwehrjugend begeistert und sie und ihre Eltern dazu näher informiert werden.

Das Tagesprogramm in Gröbming sieht wie folgt aus:

09:00 Uhr Bewerbseröffnung (Sportplatz neue Mittelschule Gröbming),
sodann startet auch eine Fahrzeugschau mit Sonderfahrzeugen aus dem ganzen Bezirk und der Infostand (Festwiese vor neuem Rüsthaus)

13:30 Uhr Große Schauübung (Festwiese vor neuem Rüsthaus)
es werden hierbei ein Technischer Einsatz und ein Brandeinsatz simuliert.

15:45 Uhr Aufstellung und Abmarsch Richtung Neues Rüsthaus Gröbming
mit Defilierung Höhe MEZ Gröbming
wir bitten sie, sich zwischen 15:30 und 15:45 Uhr auf der Festwiese vor dem neuen Rüsthaus einzufinden.

16:00 Uhr Eintreffen des Marschblocks beim Neuen Rüsthaus und Beginn der Schlusskundgebung
Im Rahmen der Schlusskundgebung erläutert Bezirkskommandant LBDS Gerhard Pötsch den Jugendlichen ihren weiteren Ausbildungsweg und stellt die hierfür verantwortlichen Bereichssonderbeauftragten für Grundausbildung (GAB), Jugend, Sanität und Funk vor.

Als besonderer Höhepunkt findet die offizielle Vorstellung und Ernennung des neuen GAB-Bezirksbeauftragten statt, nachdem ABI Johann Lettner diese Funktion in jüngere Hände legt. Anschließend findet die Siegerehrung statt, bei der die Jugendlichen ihre Abzeichen erhalten, feierlich musikalisch umrahmt.

Dieser offiziellen Teil wird etwa eine halbe Stunde in Anspruch nehmen; danach stehen ihnen die Bezirksfunktionäre gerne für etwaige, persönliche Gespräche zur Verfügung.

Quelle: BVF Liezen, OBI d.V. Christoph Schlüßlmayr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!