FF Bad Ischl: Schlüsselübergabe des neuen Einsatzfahrzeuges

Am Samstagvormittag fand die offizielle Schlüsselübergabe für das neue Rüstlöschfahrzeug an die Hauptfeuerwache Bad Ischl statt. Das aktuelle Rüstlöschfahrzeug ist bereits seit 1991 im Einsatz. Auf Grund des hohen Alters war eine Neuanschaffung unbedingt notwendig.

Im eigentlichen Sinne kann man das Rüstlöschfahrzeug als Allround-Fahrzeug bezeichnen. Auf Grund seiner Ausführung/Ausstattung (2.000l Wassertank, hydraulischer Rettungssatz, usw.), ist das Fahrzeug sowohl im Brandfall, aber auch bei allen technischen Einsätzen unerlässlich. Somit ist das Rüstlöschfahrzeug wohl auch das meist eingesetzte Fahrzeug der HFW Bad Ischl.

Das neue Rüstlöschfahrzeug verfügt ebenfalls über einen 2.000-Liter-Tank. Jedoch im Vergleich zum alten Fahrzeug befindet sich die Ausstattung dieses Fahrzeuges auf dem neuesten Stand der Technik.

Da sich im Pflichtbereich Bad Ischl der Kaiserparktunnel befindet, wurde bei der Ausführung auch darauf geachtet, dass das Fahrzeug für einen Ernstfall im Tunnel bestens gerüstet ist. Eine weitere Neuheit ist auch eine 12-Meter-Ausschubleiter, welche auch für die Kameraden der HFW Bad Ischl völliges Neuland ist. Mit dieser Leiter soll man dorthin gelangen, wo ein Hinkommen mit der Drehleiter nicht möglich ist (enge Gassen, Hinterhöfe, usw.).

Bürgermeister Hannes Heide und Vizebürgermeister, Feuerwehrreferent Josef Reisenbichler überreichten dem Kommandanten der HFW Bad Ischl, Pflichtbereichskommandant ABI Franz Hochdaninger die Fahrzeugschlüssel. Der Bürgermeister Hannes Heide hob den Wert der Freiwilligenarbeit in der Gemeinde hervor. Neben einer guten Ausbildung der Feuerwehrkameraden ist eine moderne Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr unerlässlich.

ABI Franz Hochdaninger sprach ein großes Dankeschön der Stadtgemeinde Bad Ischl für die unkomplizierte Unterstützung bei der Anschaffung des Fahrzeuges aus.

Für die Neuanschaffung der Gerätschaften im Rüstlöschfahrzeug wurde ein großer Teil an finanziellen Mitteln von der HFW Bad Ischl aufgebracht. Hierfür gilt auch der Ischler Bevölkerung großer Dank, welche die Hauptfeuerwache Bad Ischl immer wieder finanziell unterstützt.

Quelle: FF Bad Ischl