FF Ebenfurth: Zwei Einsätze am Abend des 7. August

Die erste Alarmierung erfolgte kurz nach 18 Uhr, ein Baum stürzte aus unbekannter Ursache um und blieb in einer Stromleitung hängen. Nach Rücksprache mit dem verantwortlichen Energieversorger wurde der Baum von der Feuerwehr langsam abgetragen und entfernt.

Kurz nach der Alarmierung folgte ein weitere Alarm aufgrund einer starken Rauchentwicklung. An der Einsatzstelle angekommen wurden die Kameraden bereits von der Polizei erwartet und eingewiesen. Eine Grillerei im Flussbett der Leitha löste diesen Einsatz aus, aufgrund der derzeit geltenden Waldbrandverordnung wurde die Brandstelle abgelöscht.

Die Feuerwehr Ebenfurth Stadt stand mit fünf Fahrzeugen für zwei Stunden im Einsatz.

Quelle: FF Ebenfurth