BFV Leoben: Einsatzreiches Wochenende für die FF Wald

Brandverdacht Gefahrgut-Lkw im Tunnel Wald

Am Samstagvormittag des 8. August 2020 wurden die Feuerwehren Wald am Schoberpass und Kalwang zu einem Fahrzeugbrand im Tunnel Wald in Fahrtrichtung Graz alarmiert. Seitens der Landesleitzentrale wurde den ausrückenden Kräften mitgeteilt, dass es sich um einen brennenden Gefahrenguttransport, beladen mit einem umweltgefährdenden Stoff, handelt.

Umgehend rückten die zuständigen Portalfeuerwehren Kalwang und Wald unter der Einsatzleitung von Kommandant-Stv. OBI Christopher Rainer zum Einsatzort auf die A9 aus. Nach Rücksprache mit der Tunnelwarte Ardning entschied die Einsatzleitung der FF-Wald, in den Tunnel einfahren zu können, da es sich glücklicherweise nur um eine starke Rauchentwicklung im Bereich eines Reifens handelte.

Die Aufgabe der Feuerwehr war es, den Lkw Reifen zu kühlen und anschließend das Fahrzeug aus dem Tunnel zu begleiten.

Traktorbergung nach Überschlag

Nach dem ein Landwirt in der Melling, bei Mäharbeiten im steilen Gelände, mit seinem Traktor die Haftung verlor und samt Mähwerk abrutschte, überschlug sich der Traktor mehrmals und kam erst nach rund 30m seitlich zum Stillstand.

Der Fahrer wurde beim Überschlag glücklicherweise nicht aus der Kabine geschleudert und konnte sich danach auch noch selbst aus dem verunfallten Traktor befreien. Er wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Kalwang eingeliefert.

Der schwerbeschädigte Traktor musst von den Einsatzkräften der Feuerwehr Wald mittels Seilwinde aus dem steilen Gelände geborgen werden.

Bericht: OBI Christopher Rainer, FF-Wald

Quelle: BFV Leoben, BM d.V. Stefan Riemelmoser