BFV Deutschlandsberg: Absturz einer Baumaschine

„T11-Menschenrettung, Planierraupe abgestürzt, unbekannt ob eine Person darunter eingeklemmt ist.“ So lautete der Einsatzbefehl für die Freiwillige Feuerwehr Hollenegg am frühen Vormittag des 27. August 2020. Kurz nach der Alarmierung rückte das erste Fahrzeug unter der Einsatzleitung von LM d.F. Markus Mörth zur Einsatzstelle zur Koralmtunnel-Baustelle in Kresbach aus.

Beim Eintreffen konnte das Rote Kreuz bereits Entwarnung geben. Der Lenker konnte selbstständig das verunfallte Baustellenfahrzeug verlassen. Die Aufgabe der Feuerwehr Hollenegg bestand darin, einen Brandschutz aufzubauen und das Rote Kreuz bei der Versorgung des Verletzten zu unterstützen.

Nach rund einer Stunde konnten die Kameraden wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzt waren:

Feuerwehr Hollenegg mit zwei Fahrzeugen und zehn Mann
Rotes Kreuz Deutschlandsberg mit RTW, Notarzt und Kommandofahrzeug
ÖAMTC Rettungshubschrauber C12
Polizei Deutschlandsberg

Quelle: BFV Deutschlandsberg, OBI Thomas Stopper, BA - Pressebeauftragter-Stellvertreter Abschnitt 5