HFW Villach: Verkehrsunfall Maria Gailer Straße

Gegen 10 Uhr meldete ein Notrufteilnehmer der Bezirksalarm- und Warnzentrale Villach Stadt einen Verkehrsunfall auf der Maria Gailer Straße mit zwei beteiligten Fahrzeugen und zumindest zwei Verletzten, davon eine eingeklemmte Person. In der Alarmstufe 2 wurden dazu die Hauptfeuerwache Villach und die Freiwillige Feuerwehr Perau alarmiert.

Zwei Fahrzeuge sind auf der regennassen Fahrbahn frontal zusammengestoßen, wobei ein Fahrzeug im Grünstreifen am Straßenrand zum Stillstand gekommen ist. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräften am Unfallort konnte bezüglich der eingeklemmten Person schnell Entwarnung gegeben werden, berichtet HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach. Die Personen konnten bereits vom anwesenden Rettungsdienst des Roten Kreuzes aus den Fahrzeugen befreit und versorgt werden.

Die Aufgabe der Feuerwehr beschränkte sich daher auf das Absichern der Unfallstelle, Aufbau des Brandschutzes sowie das Binden von Betriebsmitteln. Durch den Unfall war die erste Fahrspur für den Verkehr stadtauswärts gesperrt. Nach der Unfallaufnahme und Freigabe durch die Polizei wurden die beiden Fahrzeuge bis zum Eintreffen des privaten Abschleppunternehmens auf der ersten Fahrspur abgestellt und die Straße gereinigt.

Die genannten Feuerwehren waren für die Dauer von 1,5 Stunden im Einsatz.

Quelle: ÖA Team HFW Villach

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!