BFV Deutschlandsberg: Fahrzeugbergungen im Gemeindegebiet Groß St. Florian

Am Dienstag den 12. November 2019 wurden die Kameraden der Feuerwehr Groß St. Florian zu einer LKW-Bergung um 09:04 Uhr alarmiert. Ein ausländischer Sattelzuglenker blieb nach einem Umkehrversuch in einer Wiese hängen. Am Einsatzort angekommen wurde der Sattelzug mit dem LKW-Kran aus der Wiese gezogen. Anschließend konnten die ausgerückten Kameraden wieder ins Rüsthaus einkehren.

Früh morgendlichen Einsatz gab es auch für die Feuerwehr Kraubath am Mittwoch den 13.11.2019. Zu einer Fahrzeugbergung bei der Eisenbahnkreuzung des Stainzer Flascherlzuges wurden die Kameraden alarmiert. Mit TLF-A und MTF-A am Einsatzort angekommen wurde durch den Einsatzleiter OBI Daniel Resch festgestellt, dass ein Fahrzeug aus unbekannter Ursache von der Straße abkam und auf den Gleisen des Flaschenzuges hängen blieb. Um keine weiteren Schäden zu riskieren, wurde die FF Groß St. Florian mit dem LKW-Kran nachalarmiert und das Fahrzeug unbeschadet aus der misslichen Lage befreiet. Nach ca. zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder ins Rüsthaus einrücken.

Quelle: BFV Deutschlandsberg, OBI Martin Godl

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!