BFV Deutschlandsberg: Verkehrsunfall auf der B76

Mopedfahrer verletzt

Am Montag, dem 16. September 2019 wurde die FF Lannach um 07:41 Uhr von der Landesleitzentrale zu einem Verkehrsunfall auf die B76 – Höhe Kreuzung L340 Mooskirchnerstraße alarmiert.

Beim Eintreffen am Unfallort konnte folgende Lage festgestellt werden: Ein Mopedfahrer war aus bisher unbekannter Ursache mit einem PKW im Kreuzungsbereich zusammengestoßen und wurde dabei schwer verletzt. Das anwesende Rote Kreuz und ein zufällig am Einsatzort befindlicher Arzt führten die Erstversorgung durch. Die Polizei hatte die Unfallstelle bereits großräumig abgesichert und die B76 für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, den Brandschutz aufzubauen, die Unfallstelle im Unfallbereich abzusichern, die Polizei bei den Verkehrsregelungsmaßnahmen zu unterstützen und ausgeflossene Betriebsmittel zu binden. Kurze Zeit später wurde auch der Rettungshubschrauber C12 aus Graz von den anwesenden Notärzten angefordert. Nach dem Abtransport des Verletzten, wurde die Unfallstelle von den Wrackteilen gereinigt und die Polizei wurde bei der Unfalldokumentation unterstützt. Das defekte Fahrzeug wurde vom ÖAMTC abtransportiert. Nach knapp eineinhalb Stunden konnte die B76 wieder für den Verkehr freigegeben werden, lange Staus während des Unfalles waren die Folge.

Im Einsatz standen:

FF Lannach mit 2 Fahrzeugen und 8 Einsatzkräften,
Rotes Kreuz mit 3 Fahrzeugen und 8 Einsatzkräften,
Polizei mit 3 Fahrzeugen und 6 Einsatzkräften,
ÖAMTC, Rettungshubschrauber C12 aus Graz.

Quelle: BFV Deutschlandsberg, OBI Kevin Naterer, Abschnittspressebeauftragter Abschnitt 08 – Lannach

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!