BFV Deutschlandsberg: Schwerer Verkehrsunfall in Lannach

Am 04. Juli 2019 wurden die Feuerwehren Lannach, Blumegg-Teipl und St. Josef um 15:03 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf die B76, Höhe Fa. Hinkel alarmiert. Durch das hohe Verkehrsaufkommen auf der B76 zum Unfallzeitpunkt war die Anfahrt schwierig.

Am Einsatzort angekommen, bot sich den Einsatzkräften folgende Lage: Ein PKW war von einem LKW „abgeschossen“ worden und landete im Straßengraben, ein zweiter PKW konnte nicht rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem LKW. Zum Glück war jedoch keine Person eingeklemmt.

Die Aufgaben der Feuerwehren lagen im Aufbau des Brandschutzes, dem Absichern der Unfallstelle, dem Sperren der B76 inkl. Umleitung gemeinsam mit der Polizei und der Hilfe bei der Versorgung der verletzten Personen durch das Rote Kreuz bzw. der Crew des Rettungshubschraubers Christophorus 12. Vier Personen wurden bei dem Unfall verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein erheblicher (Total-)Schaden.

Die Unfallursache ist derzeit Stand der Ermittlungen der Polizei. Die Fahrzeuge wurden geborgen und gesichert auf einem nahen Parkplatz abgestellt bzw. durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Nach dem Freimachen der Verkehrswege konnte nach knapp 1 ½ Stunden wieder ins Rüsthaus eingerückt werden.

Im Einsatz standen die FF Lannach, FF Blumegg-Teipl und die FF St. Josef mit 6 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften, Rotes Kreuz, Christophorus 12-Hubschrauber, Polizei, Abschleppunternehmen

Quelle: BFV Deutschlandsberg, OBI Kevin Naterer, Abschnittspressebeauftragter Abschnitt 08 – Lannach

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!