HFW Villach/KKVerkehrsunfall A10 Tauernautobahn

HFW Villach: Verkehrsunfall A10 Tauernautobahn

Am frühen Nachmittag des 12.01.2019 meldete die LAWZ Kärnten einen schweren Verkehrsunfall auf der A10 Tauernautobahn Fahrtrichtung Villach direkt in der Unterflurtrasse St. Andrä. Von der Einsatzzentrale der Stadt Villach wurde Alarmstufe 2 für die Hauptfeuerwache Villach und die FF Vassach ausgelöst.

„Beim Eintreffen konnte festgestellt werden, dass ein PKW aus noch unbekannter Ursache gegen das Tunnelportal geprallt ist und in weiterer Folge in die Unterflurtrasse geschleudert wurde“, berichtet Einsatzleiter BM Martin Tapeiner von der Hauptfeuerwache Villach.

Glücklicherweise waren keine Personen im Fahrzeug eingeklemmt. Dennoch musste eine Person mit Verletzungen unbestimmten Grades aus dem Fahrzeug geborgen und der Rettung übergeben werden. Die weiteren Aufgaben beschränkten sich auf das Absichern der Einsatzstelle, Sicherstellen des Brandschutzes, sowie Aufräum- und Ölbindearbeiten.

Im Einsatz standen die oben angeführten Feuerwehren mit insgesamt 7 Fahrzeugen und 35 Mann sowie die Autobahnpolizei, Rotes Kreuz und die ASFiNAG.

Quelle: ÖA Team HFW Villach