BFV Liezen/KHD 52: Statusupdate 16:00 Uhr

Seit dem heutigen Vormittag werden intensiv die einzelnen Lagen in den doch sehr großräumigen Hotspots des Bezirkes Liezen abgearbeitet. Trotz der noch verhältnismäßig geringen Niederschlägen im Laufe des Tages ist es derzeit wärmer geworden – was die Bedingungen nicht unmittelbar erleichtert.

Im Bereich Ausseerland wird der KHD-Einsatz des BFV Deutschlandsberg um den morgigen Tag verlängert. Dabei wird die Mannschaft bereichsintern gewechselt, da die Arbeiten doch sehr kräfteraubend sind.

Zu Verstärkung der bereits im Einsatz stehenden Kräfte wurden zwei weitere KHD-Züge aus den eigenen Ressourcen des BFV Liezen nachalarmiert, diese wurden aus dem Bereich Irdning und Paltental zusammengestellt.

Derzeit sind von drei auswärtigen KHD-Einheiten, den drei eigenen KHD-Einheiten und den eingesetzten Kräften der örtlichen Feuerwehren in Summe 640 Mann mit 140 Fahrzeugen im Einsatz.

Bei einem größeren Industriegebiet in Altenmarkt sind zur Befreiung der Schneelast rund 100 Mann Vorort, um die Belastungen zu mindern. Dabei wurde seitens des Bereichsfeuerwehrsanitätswesen eine eigene Versorgungseinheit gemeinsam mit dem Roten Kreuz unter der Leitung von Landes- und Bereichsfeuerwehrarzt MR Dr. Josef Rampler, MSc eingerichtet.

Sehr angespannt werden aktuellen Wetterprognosen beobachtet und die Entscheidungen für die nächsten Tage dementsprechend auszurichten.

Neben den Medienvertretern stand auch hoher geistlicher Besuch am heutigen Tagesprogramm des Führungsstabes aus dem Bereichsfeuerwehrverband Liezen. Der Diözesanbischof Dr. Wilhelm Krautwaschl befand sich im Rahmen einer Veranstaltung bereits im Bezirk Liezen und stattete dem BFV Liezen ebenso einen Besuch ab.

Quelle: BFV Liezen, LM d.V. Sebastian Emmer, Bereichsführungsstab KHD52 Stabstelle 5 – Öffentlichkeitsarbeit

Zum Seitenanfang