LM d.V. Markus Steinwender /  FF DeutschlandsbergVerkehrsunfall auf der B76

BFVDL: Verkehrsunfall auf der B76

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr Deutschlandsberg auf der B76. Das Binden von Betriebsmitteln und die Reinigung der Fahrbahn waren die Aufgabe der Feuerwehr.

Am Dienstag, den 04.12.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Deutschlandsberg um 23:54 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B76 alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte der Lenker eines Fahrzeuges bei einer Ausfahrt eines Kreisverkehrs mit einem Verkehrsschild und kam erst nach mehreren hundert Metern zum Stillstand.

Aufgrund der starken Beschädigungen verlor der PKW über eine Strecke von ca. 300 Metern große Mengen an Betriebsmitteln. Die Aufgabe der Freiwillige Feuerwehr Deutschlandsberg bestand darin, die Unfallstelle abzusichern und die stark verschmutze Straße zu reinigen. Nachdem die Fahrbahn von den ausgeflossenen Betriebsmitteln gereinigt war, konnte die B76 wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.

Das stark beschädigte Fahrzeug wurde nach Absprache mit der Polizei nach einer intensiven Kontrolle auf auslaufende Betriebsmittel an Ort und Stelle stehen gelassen. Nach rund einer Stunde konnte die Feuerwehr Deutschlandsberg ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Eingesetzte Kräfte:

Freiwillige Feuerwehr Deutschlandsberg mit ÖF und TLFA 4000 mit insgesamt 8 Mann
Polizei Deutschlandsberg mit 2 Mann

Bericht: LM d.V. Markus Steinwender / FF Deutschlandsberg

Quelle: BFVDL, LM d.V. Hannes Mörth / Pressebeauftragter Abschnitt 1