FF Eisenstadt: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Die Freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt wurde am Montag, den 13.08.2018 um 12:20 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer vermutlich eingeklemmten Person auf der B50 in Fahrtrichtung Wulkaprodersdorf alarmiert. Da sich der Einsatzort auf dem Hottergebiet der FF Kleinhöflein befand, wurde diese ebenfalls an die Einsatzstelle entsandt.

An der Einsatzstelle angekommen stellte sich folgendes Bild dar: zwei PKW waren im Bereich der Autobahnauffahrt auf die S31 Fahrtrichtung Eisenstadt kollidiert, wobei einer der beiden PKW in den Straßengraben geschleudert wurde. Bei einem der PKW klemmte die Fahrertür, weswegen der Verdacht auf eine eingeklemmte Person bestand. Durch die ersten Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes konnte die Türe jedoch mit einem beherzten Ruck geöffnet werden. Es war keine Person eingeklemmt, jedoch waren die Personen noch im Unfallfahrzeug.

Die FF Kleinhöflein sicherte die Unfallstelle ab und band ausgelaufene Betriebsmittel. Die Kräfte der FF Eisenstadt unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung der Patienten und reinigten die Straße von groben Verunreinigungen. Weiters wurden im Anschluss an die Patientenversorgung und Unfallaufnahme durch die Polizei die PKW auf Anordnung der Exekutive durch die Feuerwehr geborgen und gesichert abgestellt.

Die drei verletzten Personen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Über den Einsatzleiter Feuerwehr wurde die Straßenmeisterei angefordert um eine genauere Reinigung der Straße durchzuführen und gegebenenfalls Warnschilder wegen der Ölrückstände auf der Straße aufzustellen.

Während des Feuerwehreinsatzes kam es zu kleineren Verkehrsbehinderungen im Bereich der Autobahnabfahrt und der Bundesstraße B50 Richtung Wulkaprodersdorf.

Seitens der Feuerwehren Eisenstadt und Kleinhöflein standen sieben Fahrzeuge und rund 20 Mann für ca. 1,5 Stunden im Einsatz. Weiters waren ein Notarztwagen, zwei Rettungswägen sowie zwei Polizeistreifen vor Ort.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Organisationen für die gewohnt gute Zusammenarbeit!

Quelle: Freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt, Florian Bencic

Leider keine Internetverbindung!