FF Bad Ischl Drei Fahrzeuge kollidiert - drei Verletzte

FF Bad Ischl: Drei Fahrzeuge kollidiert, drei Verletzte

Auf der B145 in Mitterweißenbach kollidierten heute Nachmittag drei Personenkraftfahrzeuge miteinander. Um 15:23 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Mitterweißenbach, Bad Ischl und Pfandl mit folgender Einsatzmeldung von der OÖ Landeswarnzentrale alarmiert: „B145 Kreuzung Mitterweißenbach, VU mit eingeklemmter Person“.

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren wurden die drei verletzten Personen bereits von den Sanitätern des Roten Kreuzes bzw. des NEF-Teams versorgt bzw. eine aus ihrem Fahrzeug gerettet.

Somit war die Hauptaufgabe der Freiwilligen Feuerwehren die Aufräumungsarbeiten an der Unfallstelle sowie die Bergung der Unfallfahrzeuge. Die Unfallfahrzeuge wurden anschließend von Abschleppunternehmen abtransportiert.

Die Polizeiinspektion nahm das Schadensereignis auf. Um Bilder aus der Luft zu erhalten bzw. die Vermessungsarbeiten an der Unfallstelle durchzuführen, wurde die Drohne der FF Bad Ischl zum Einsatzort beordert.

Um 17:00 Uhr konnte der Einsatz schließlich beendet werden.

Von der FF Bad Ischl waren 31 Freiwillige mit ELF, SRF, RLF-A2000 und TLF-A4000, von der FF Pfandl 22 Freiwillige mit TLF-A2000 und LF, sowie die FF Mitterweißenbach mit 10 Freiwilligen und KLF im Einsatz.

Quelle: FF Bad Ischl