BFV Liezen, Paltental: Schwerer Verkehrsunfall im Ortsgebiet von Trieben

Am 23.11.2016 um 20:12h wurden die Feuerwehren Trieben und Gaishorn zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B113 im Ortsgebiet von Trieben Höhe Rot Kreuz Dienststelle alarmiert.

Kurz darauf rückten wir mit KRFB, TLFA 4000 und MTF zur Unfallstelle aus. Einsatzleiter HBI Ing. Markus Parteder konnte bei der Erkundung feststellen, dass 2 Fahrzeuge im Ortsgebiet verunfallt sind.

Es waren keine Personen mehr im Fahrzeug eingeklemmt. Die Verletzten wurden bereits durch das Rote Kreuz versorgt und anschließend ins LKH Rottenmann eingeliefert. Somit konnte die mitalarmierte FF Gaishorn wieder einrücken.

Unsere Aufgaben bestanden darin die Batterien abzuklemmen, ausgeflossene Betriebsmittel zu binden, den Brandschutz sicherzustellen, die Unfallstelle auszuleuchten und die Fahrzeuge zu bergen.

Anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt sowie die umgefahrene Straßenlaterne beseitigt.

Um ca. 22:00h waren alle Arbeiten erledigt und wir konnten wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Trieben mit 3 Fahrzeugen und 18 Mann
Feuerwehr Gaishorn (wurde nicht mehr benötigt)
Polizei mit 3 Fahrzeugen und 5 Mann
Rotes Kreuz mit RTW und NEF und 4 Mann
Abschleppunternehmen Maurer Jürgen
Elektrounternehmen KRAL Franz
Stadtgemeinde Trieben Bauhof

Quelle: BVF Liezen, HBI Walter Danklmeier, ÖA-Beauftragter A06-Paltental