BF Wien: Pkw bei Unfall auf Bahngleise geschleudert

Herannahende ÖBB-Lok konnte rechtzeitig anhalten

Ein Pkw-Lenker hat am Abend des 18. Februar am Handelskai auf Höhe der Donaumarina aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, durchbrach eine Plakatwand und kam mit dem Pkw auf den Bahngleisen zu liegen. Der Lokführer eines herannahenden Zuges konnte rechtzeitig bremsen und alarmierte die Einsatzkräfte.

Der Pkw-Lenker hatte das Fahrzeug bereits aus eigener Kraft verlassen, als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien ankamen. Ersten Informationen nach dürfte der Lenker unverletzt geblieben sein, die Rettungskräfte kümmerten sich in weiterer Folge um ihn. Die Feuerwehrleute entfernten die zerstörte Plakatwand mit Kettensägen. Nachdem die Oberleitung der Bahn abgeschaltet war, wurde der Pkw mit einem Abschleppfahrzeug der Berufsfeuerwehr Wien von den Gleisen gehoben und der Gleiskörper gereinigt.

Quelle: MA 68 Lichtbildstelle