FF Kremsmünster: Schwerer Motorradunfall

Am Morgen des 01.06.2015 wurde die FF-Kremsmünster zu einem Verkehrsunfall mit Motorrad auf die Schlierbacher Landesstraße alarmiert. Ein Motorradlenker wurde beim Unfall schwer verletzt.

Am Montag den 01.06.2015 wurde die FF-Kremsmünster zu einem schweren Motorradunfall auf die Schlierbacher-Landesstraße alarmiert. Eine Frau fuhr mit ihrem PKW zur Arbeit und wollte von der Schlierbacher Landesstraße Richtung Fa. Greiner abbiegen. Ein in dieselbe Richtung fahrender Motorradlenker übersah aus ungeklärter Ursache den bereits stehenden PKW und prallte ungebremst ins Heck des PKWs. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde der Motorradlenker bereits vom Roten Kreuz Kremsmünster erstversorgt und die Straße von Polizeibeamten für den Verkehr gesperrt. Die weitere Versorgung des schwer Verletzten Motorradlenker führte der Notarzt aus Kirchdorf durch.

Rettungssanitäter, Notarzt und Feuerwehrsanitäter stabilisierten den Verletzten der anschließend ins Spital gebracht wurde. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, die Unfallstelle nach den Vermessungsarbeiten der Polizeibeamten zur reinigen und das verunfallte Motorrad gesichert auf einen Parkplatz abzustellen.

Während der gesamten Dauer der Verletztenversorgung und Aufräumarbeiten, ca. eine dreiviertel Stunde, war die Schlierbacher Landesstraße im Unfallbereich durch Lotsen gesperrt.

http://www.ff-kremsmuenster.at

Quelle: FF Kremsmünster, LM Georg Haider