FF Schwarzenau: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Am Sonntag, den 21.12.2014, wurde die FF Schwarzenau um 11:58 Uhr mittels stillem Alarm zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Nach wenigen Minuten rückten wir mit RLF-A, LAST und KDO mit 12 Mitgliedern zum Einsatzort, Kreuzung Bundesstraße / Bürgerstraße aus. Bei der Kreuzung ist es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mercedes und einem VW gekommen. Das Rote Kreuz Allentsteig war bereits am Unfallort und führte die Erstversorgung der beiden verletzten Lenker durch. Durch die Polizei Schwarzenau wurde der Unfall aufgenommen und in der Folge gemeinsam mit der Polizei Allentsteig der Verkehr geregelt.

Nach der Lageerkundung bauten wir den Brandschutz auf und begannen die ausgelaufenen Betriebsmittel zu binden. Als die Verletzten abtransportiert waren, begannen wir mit der Fahrzeugbergung der beiden total beschädigten Fahrzeuge.

Als erstes wurde der VW mittels Ladekran auf unseren LAST gehoben und zu einer nahen KFZ-Werkstatt verbracht. Schließlich bargen wir den verunfallten Mercedes, welcher durch einen Feuerwehrkameraden der FF Schwarzenau gelenkt wurde. Dieses Fahrzeug transportierten wir ebenfalls auf einen gesicherten Abstellort.

Während der Bergungsarbeiten war die LB2, sowie die Bürgerstraße nur erschwert passierbar. Wie es zu dem Verkehrsunfall kam ist Gegenstand polizeilicher Erhebungen. Über den Verletzungsgrad der Beteiligten ist der eingesetzten Feuerwehr nichts bekannt. Nachdem wir die Unfallstelle gesäubert hatten, konnten wir um 13:30 Uhr wieder die Einsatzbereitschaft an die LWZ NÖ melden.

Den verletzten Unfalllenkern wünschen wir gute Besserung und baldige Genesung.

Dank gilt dem Roten Kreuz und der Polizei für die gute Zusammenarbeit.

Quelle: FF Schwarzenau, HBI Michael Hartner