FF Ohlsdorf: Pkw fuhr über Verkehrsinsel

Aufräumarbeiten für die Feuerwehr

Von der Polizei Gmunden wurde die Feuerwehr Ohlsdorf am Montag, den 01. Dezember 2014 um 05:32 Uhr nach Sandhäuslberg alarmiert. Ein Pkw war bei der dortigen Bushaltestelle über die Verkehrsinsel gefahren und blieb schwer beschädigt am rechten Fahrbahnrand stehen.

"Am Einsatzort angekommen übergab uns die Polizei sofort das Fahrzeug, da kein Lenker anwesend war. Die Polizei machte sich sofort auf die Suche nach dem Lenker", so der Einsatzleiter der Feuerwehr Ohlsdorf HAW Stefan Pamminger.

Die Einsatzkräfte richteten eine örtliche Umleitung ein, um gefahrenfrei arbeiten zu können. Danach wurde das Fahrzeug, welches die Lenkradsperre aktiviert hatte mit Hilfe der Seilwinde am Rand der nahe gelegenen Bushaltestelle gezogen. Den Schlüssel dürfte der Fahrer mitgenommen haben. Nachdem das Fahrzeug gesichert abgestellt und die Batterie abgeklemmt war, begannen die Reinigungsarbeiten der Fahrbahn. Nach rund 30 Minuten wurde die L1303 wieder für den Verkehr freigegeben.

Im Einsatz standen:

FF Ohlsdorf, 18 Mann, 3 Fzg. (KDO, LFB-A2 & RLF-A 2000)
Polizei, 2 Mann, 1 Fzg.

Quelle: FF Ohlsdorf, HAW Stefan Pamminger