BFVDL: Verkehrsunfall am Silvestertag

Die Feuerwehren Rassach und Stainz wurden am letzten Tag des Jahres 2014 um 13:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Gemeindegebiet von Rassach alarmiert.


Eine Fahrzeuglenkerin kam mit ihrem Renault Clio aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und rutschte anschließend in ein Bachbett.

Die Feuerwehren rückten mit vier Fahrzeugen und insgesamt 20 Feuerwehrkräften zur Unfallstelle aus. Als diese eintrafen ergab sich für den Einsatzleiter HBI Ernst Ninaus (FF Rassach) folgendes Bild: Der verunfallte PKW lag im Bachbett und die Lenkerin befand sich noch in ihrem Fahrzeug. Sofort wurde mit der Erstversorgung der Verletzten begonnen. Die Unfallstelle wurde außerdem abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Gemeinsam mit dem Roten Kreuz wurde anschließend die Personenrettung durchgeführt. Nach der Unfallaufnahme und Abtransport der Verletzten ins nächste Krankenhaus, konnte das Fahrzeug geborgen werden. Gegen 15:00 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Im Einsatz:

FF Rassach: TLFA 2000, MZFA, MTFA mit 11 Mann
FF Stainz: RLFA 2000 mit 9 Mann
Rotes Kreuz: 1 RTW und 1 NAW
Polizei: 2 Beamte

Quelle: BFVDL, OLMdV Andreas Maier, Pressebeauftragter Abs. 07