Wiener Berufsfeuerwehr: Weitere verletzte Person geborgen

Nach Wohnhaus-Explosion in Rudolfsheim-Fünfhaus

Wien (OTS/RK) – Nach der heutigen Explosion in einem Wohnhaus in Rudolfsheim-Fünfhaus hat die Berufsfeuerwehr Wien (MA 68) gegen 17.45 Uhr eine weitere verletzte Person geborgen, die in dem Gebäude verschüttet war.

Sie wurde im stabilen Zustand von der Wiener Berufsrettung (MA 70) in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Dem zuvor gingen ein stundenlanges Durchsuchen des Gebäudes durch Hundestaffeln der Berufsfeuerwehr sowie der Einsatz einer Spezialkamera. Das betroffene Wohnhaus bleibt einsturzgefährdet.

Bereits zuvor wurden von der Berufsrettung 13 Verletzte in Spitäler überstellt; eine weitere Person verstarb kurz nach ihrer Rettung aus dem Gebäude gegen 15.00 Uhr.

Heute Vormittag gegen 10.00 Uhr war es in dem viergeschoßigen Gebäude auf der Äußeren Mariahilfer Straße, Ecke Denglergasse, zu einer Explosion gekommen, aus bislang ungeklärter Ursache. Die Berufsfeuerwehr Wien rief daraufhin Alarmstufe 3 aus.

Quelle: APA-OTS

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!