FF Hinterstoder Wasserversorgung nach Gebrechen an der Druckleitung

FF Hinterstoder: Wasserversorgung nach Gebrechen

Auf Grund eines technischen Gebrechens an der Druckleitung der Wasserversorgung Hutterer Böden und den Arbeiten an der Leitung musste die Leitung still gelegt werden.

Um jedoch eine Brauchwasserversorgung auf der Hutterer Höss sicherzustellen, wurde der Kommandant der Feuerwehr Hinterstoder am 25.02.2014 telefonisch informiert, dass die Hilfe der Feuerwehr benötigt wird. So wurde vorerst ein Tankwagen – Pendelverkehr mit den 2 Tanklöschfahrzeugen der Feuerwehr Hinterstoder eingerichtet.

Da durch die frühlingshaften Tage und die zahlreichen Schigäste der Wasserverbrauch in die Höhe gegangen ist, wurde nach Absprache mit dem AFK Windischgarsten die Feuerwehren Windischgarsten, St. Pankraz beziehungsweise Vorderstoder nachalarmiert.

Bis zum Abschluss der Reparaturarbeiten am 26.02.2014 wurden durch die eingesetzten Feuerwehren 90.000 Liter Brauchwasser über die 9 km lange Mautstraße auf die Hutterer Böden transportiert.

Eingesetzte Feuerwehren:

FF Hinterstoder, FF Windischgarsten, FF Vorderstoder bzw. FF St. Pankraz

Mannschaftstärke:

2 Mann Hinterstoder, jeweils 1 Mann der anderen Feuerwehren

Quelle: FF Hinterstoder, Florian Miller