Verkehrsunfall in Aichegg fordert Hubschraubereinsatz

Zu einer Fahrzeugbergung wurde die Freiwillige Feuerwehr Grünberg-Aichegg in den Morgenstunden des 21. August 2012 alarmiert. In einer Linkskurve kam ein PKW-Lenker von der Fahrbahn ab und stürzte in einen angrenzenden Acker.

Aus bislang ungeklärter Ursache ereignete sich der Vorfall gegen 06:40 Uhr auf der B76, der Radlpaß-Bundesstraße in Aichegg (Gemeinde Hollenegg). Der Lenker eines mit 4 Personen besetzten PKWs verlor die Herrschaft über sein Fahrzeug und kam damit von der Fahrbahn ab. Dabei wurden der Fahrer und zwei Insassen leicht, ein weiterer schwer verletzt. Drei Männer wurden in das LKH Deutschlandsberg eingeliefert, ein Weiterer wurde mit dem Rettungshubschrauber C12 in das LKH Graz geflogen.

9 Mann der FF Grünberg-Aichegg unterstützten das Rote Kreuz bei der Erstversorgung sowie die Polizei bei der Verkehrsregelung. Nach Abtransport der Verletzten wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde aus dem Acker gezogen und einem Abschleppunternehmen übergeben.

Während der Rettungs- und Bergearbeiten musste die Bundesstraße für etwa eine Stunde gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Quelle: BFV Deutschlandsberg, BI d.V. Thomas Stopper, Pressebeauftragter des Abschnittes 5

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!