VU mit Reisebus und Feuerwehroldtimer

Umgestürtzer Feuerwehr Oldtimer

Am 10.07.2012 um 01:33 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf die A1 Fahrtrichtung Wien alarmiert. Kurz nach der Ausfahrt St. Georgen im Attergau in Fahrtrichtung Wien lag ein historisches Feuerwehrfahrzeug quer über die Fahrbahn, welches aus noch unbekannter Ursache mit einem vollbesetzten Reisebus aus Polen und zwei weiteren Fahrzeugen kollidiert war.

Die genaue Unfallursache ist noch Gegenstand von Erhebungen der Autobahnpolizei. Der verletzte Fahrer des Feuerwehrfahrzeuges wurde vom Roten Kreuz erstversorgt und ins Krankenhaus Vöcklabruck eingeliefert. Ein Insasse des Reisebusses wurde leicht verletzt, die restlichen Businsassen und die Personen der beteiligten PKW’s kamen mit dem Schrecken davon. Die Unfallstelle war über mehrere hundert Meter mit Wrackteilen übersäht. Die Unfallstelle wurde von der Feuerwehr ausgeleuchtet und das Abschleppunternehmen bei der Bergung unterstützt sowie die Fahrbahn gereinigt. Nach 1,5 Stunden konnte eine Fahrspur für den Verkehr freigegeben werden, nach ingesamt 2 Stunden waren die Aufräumarbeiten abgeschlossen.

Eingesetzte Feuerwehren FF St. Georgen im Attergau
Mannschaftsstärke 15 Mann
Ausgerückte Fahrzeuge RLF-A 2000, KRF-S, KDO
Zeitdauer 2,5 Stunden

Quelle: FF St. Georgen im Attergau

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!