FF Stainach: 2 Einsätze innerhalb von 80 Minuten

Am Mittwoch, den 26.01.2011 wurde die FF Stainach um 10:13 Uhr von "Florian Liezen" zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Salzburgerstraße im Bereich "Schitzelwirt" (ehemaliger Gasthof Ennshof) alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit konnten das RLFA 1000-200 und das TLFA 4000 zum Unfallort ausrücken. Seitens der bereits anwesenden Rettungskräfte des Roten Kreuzes konnte rasch Entwarnung gegeben werden.

Der verletzte Fahrzeuglenker befand sich zwar noch im Fahrzeug, war allerdings nicht eingeklemmt. Bis zum Eintreffen der Polizei übernahm die FF Stainach die Verkehrsregelung sowie die Absicherung der Einsatzstelle. Der stark beschädigte PKW wurde vom Abschleppunternehmen Schnitzer aus dem Straßengraben gezogen und abtransportiert.

Das RLFA 1000-200 rückte mit einem Teil der Mannschaft soeben in das Rüsthaus ein, als ein telefonischer Notruf wegen einer im Lift des Gymnasiums Stainach eingeschlossenen Person in der Kommandozentrale des Rüsthauses einging. Unverzüglich rückte jene Mannschaft mit dem RLFA 1000-200 zum BG/BRG Stainach aus. Nach einer Kontrolle der Liftanlage konnte die eingeschlossene Person mittels Notöffnung der Lifttüre aus der misslichen Lage befreit werden.

Zeitgleich trafen beide Mannschaften mit den Fahrzeugen im Rüsthaus ein und die Einsatzbereitschaft konnte wieder hergestellt werden.

Einsatzbeginn Einsatz 1: 10:13 Uhr
Einsatzende Einsatz 1: 11:30 Uhr

Einsatzbeginn Einsatz 2: 11:05 Uhr
Einsatzende Einsatz 2: 11:30 Uhr

Im Einsatz waren:

FF Stainach mit RLFA 1000-200 und TLFA 4000 (Einsatzleiter HBI Harald ZEFFERER)
Rotes Kreuz Stainach mit 2 RTW
Notarzt mit 1 Fahrzeug
Polizei Stainach mit 2 Fahrzeugen
Abschleppunternehmen Schnitzer

Quelle: FF Stainach