BFV Graz-Umgebung: PKW fuhr in Siloballen

Am Samstag, dem 16. April 2005 kurz nach 18.30 Uhr kam ein Mürzzuschlager PKW-Lenker in Frohnleiten auf der Brucker Schnellstraße der S35 ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und fuhr in die in der angrenzenden Wiese gelagerten Siloballen. Der bei diesem Unfall unbestimmten Grades verletzte PKW-Lenker wurde von einer gerade auf der S35 nachkommenden Feuerwehreinheit aus Bruck an der Mur bis zum Eintreffen der Hilfsorganisationen erstversorgt bzw. ein Brandschutz mit einem Handfeuerlöscher aufgebaut.

Die Freiwillige Feuerwehr Frohnleiten wurde um 18.45 Uhr von der Bezirksalarmzentrale Florian "Graz-Umgebung" alarmiert. Sie rückte mit dem RLF-A 2000, dem TLF, dem ÖL-Schadensfahrzeug und dem KDO aus. Unterstützte die bereits am Unfallort anwesenden Kräfte des Roten Kreuzes bei den Rettungsmaßnahmen und führte eine geordnete und flüssige Verkehrsregelung an der Unfallstelle durch. So konnte ein Verkehrsstau im Unfallbereich abgewehrt werden.

Nach Einleiten der notwendigen Umweltmaßnahmen unterstützte die FF Frohnleiten die Aufräum- und Bergearbeiten.

Eingesetzt waren:

FF Frohnleiten - 15 Mann
FF Bruck an der Mur (als Ersthelfer)
RK Frohnleiten
Autobahngendarmerie
Straßenmeisterei
Arzt

Quelle: ABI d.F. Peter Kirchengast
BFV Graz-Umgebung