SymbolfotoSymbolfoto

BF Wien: Kellerbrand in Wien – Favoriten

Berufsfeuerwehr Wien bringt 23 Personen in Sicherheit

In Wien – Favoriten ist in der Nacht auf Sonntag ein Kellerbrand ausgebrochen. Mehrere Hausbewohner bemerkten den Rauch und alarmierten die Feuerwehr über den Notruf 122.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien wurde der weitläufige Kellerbereich stark verraucht vorgefunden. Umgehend wurde von den Feuerwehrleuten eine Löschleitung unter Atemschutz in den Keller vorgenommen.

Zeitgleich kontrollierten Atemschutztrupps das Stiegenhaus und die Wohnungen. Durch gekippte Fenster war es zur Verrauchung einiger Wohnungen gekommen. Alle Bewohner dieser Wohnungen mussten mittels Fluchtfiltermasken von den Feuerwehrleuten durch das Stiegenhaus ins Freie gebracht werden.

Insgesamt wurden von den Kräften der Berufsfeuerwehr Wien 23 Personen, darunter eine bettlägrige Frau, in Sicherheit gebracht und an den Katastrophenzug der Berufsrettung Wien zur weiteren Betreuung übergeben. Zwei Kinder mussten zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ebenso die Nachbarstiegenhäuser mussten kontrolliert werden. Die Stiegenhäuser und der Kellerbereich wurden zur Rauchfreihaltung bzw. zu Belüftungs- und Entrauchungszwecken von der Berufsfeuerwehr Wien mittels Hochleistungsbelüftungsgeräten druckbelüftet.

Unter Zuhilfenahme von Löschschaum, welcher dem Löschwasser beigemengt wurde, konnte der Brand abgelöscht werden.

Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Ausgerückt: 22:15 Uhr, Einsatz beendet: 00:30 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 35, Einsatzfahrzeuge: 8

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien
www.feuerwehr.wien.at