FF Liezen-Stadt: Wohnungsbrand in Liezen

Zu einem Wohnungsbrand in der Liezener Siedlungsstraße wurde die FF Liezen-Stadt heute am Mittwoch, den 20. Juni 2018 alarmiert. Umgehend rückte eine Einsatzmannschaft zur Einsatzadresse ab. Im 2. Obergeschoss eines Mehrparteienwohnhauses war es aus bisher unbekannten Gründen im Bereich der Küche zu einem Brand gekommen.

Das Stiegenhaus sowie die Wohnung waren stark verraucht. Unter Verwendung von schwerem Atemschutz und einem HD-Rohr wurde sofort mit dem Innenangriff begonnen. Bei den Löscharbeiten konnte zudem eine sich in dem Brandraum befindliche Katze gerettet werden. Die Bewohner der Wohnung konnten sich selbstständig in das Freie retten, wobei zwei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Roten Kreuz versorgt und abtransportiert wurden.

Zur Unterstützung und Bereitstellung des Atemschutzrettungstrupps wurde die Betriebsfeuerwehr MFL ebenfalls alarmiert. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und es konnte die Einsatzbereitschaft im Rüsthaus wieder hergestellt werden.

Eingesetzt:

FF Liezen-Stadt
BtF MFL
Rotes Kreuz
Polizei

Quelle: FF Liezen-Stadt

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!