Wien Josefstadt: Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

Ein 19-Jähriger wurde am 17. Jänner 2016 um 3 Uhr morgens aus dem Schlaf gerissen, da sein Bett zu brennen begann.

Der junge Erwachsene und seine Mutter (42) konnten den Wohnungsbrand in der Piaristengasse rasch löschen und legten sich wieder schlafen. Gegen 6 Uhr brannte das Bett erneut. Die Beiden riefen die Feuerwehr und flüchteten aus der Wohnung.

Für die Löscharbeiten musste die gesamte Piaristengasse für eine Dreiviertelstunde gesperrt werden. Die Frau und ihr Sohn wurden von einem Rettungsdienst erstversorgt und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht. In der Wohnung entstand erheblicher Sachschaden. Der 19-Jährige dürfte laut ersten Erhebungen in beiden Fällen mit einer Zigarette im Bett eingeschlafen sein und dadurch die Brände ausgelöst haben.

Quelle: APA-OTS

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!