FF Bleiburg: Nebengebäudebrand in der Stadt Bleiburg

Am 04.01.2016 gegen 12.00 Uhr brachte ein 78-jähriger Pensionist aus Bleiburg, gleiche Gemeinde, Bezirk Völkermarkt, in einem Metallkübel Aschenreste ins Freie, um dort die Asche mit einem Gitterrost zu reinigen.

Nach der Reinigung legte er den Gitterrost mit verkohlten Holzresten auf dem Boden eines Nebengebäudes ab.

Nach etwa zwei Stunden kam es im Nebengebäude zu einem Brandausbruch. Der Brand dürfte vermutlich durch Entzünden des am Gitterrost angebrachten Holzrahmens entstanden sein. Das Nebengebäude wurde durch den Brand total zerstört.

Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte ein Übergreifen des Brandes auf die angrenzenden Wohnhäuser verhindert werden.

Zur Brandbekämpfung standen die FF Bleiburg, Aich, Loibach, Rinkenberg und St. Michael ob Bleiburg mit insgesamt 70 Mann und 13 Fahrzeugen im Einsatz.

Bericht: Polizei Kärnten

Quelle: FF Bleiburg, OFM Roland Opetnik