BF Wien: Passanten bemerkten Rauchaustritt aus Fenster - eine Person gerettet

Heute Früh war von Passanten in Wien - Donaustadt ein Rauchaustritt aus einem Fenster des aus drei oberirdischen Geschoßen bestehenden Mehrparteienwohnhauses bemerkt worden. Diese verständigten umgehend die Berufsfeuerwehr Wien über den Notruf 122.

Von der Berufsfeuerwehr Wien musste die von innen verbarrikadierte Wohnhauseingangstür des großteils leerstehenden Gebäudes aufgebrochen werden bevor mit den Lösch- und Menschenrettungsmaßnahmen begonnen werden konnte.

Unter Atemschutz wurde eine Löschleitung in das verrauchte Objekt vorgetragen und eine brennende Matratze in einer Wohnung im 1. Obergeschoß abgelöscht.

Ein weiterer Atemschutztrupp kontrollierte die anderen Wohnungen. Im Zuge dieser Kontrolle konnte ein Mann angetroffen, dieser mit einer Fluchtfiltermaske ausgestattet, ins Freie gebracht und an den Rettungsdienst übergeben werden. Zeitgleich wurde das Objekt unter Einsatz von Hochleistungsbelüftungsgeräten entraucht.

Die Wohnhauseingangstüre wurde beim Abschluss des Einsatzes wieder verschlossen.

Anzahl der Einsatzkräfte: 27, Fahrzeuge: 6

Quelle: MA 68 - Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien