BF Wien: Kleinbrand mit gefährlichen Folgen

Samstagabend war in einer Wohnung im dritten Obergeschoß eines Mehrparteienwohnhauses ein Möbelstück in Brand geraten. Durch den Kleinbrand war es zu einer starken Verrauchung der Wohnung gekommen.

Unter Atemschutz konnte in die Brandwohnung vorgedrungen und eine bewusstlose, männliche Person am Boden liegend vorgefunden werden. Der bewusstlose Wohnungsinhaber wurde umgehend aus der Brandwohnung gebracht und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes unter Sauerstoffgabe erstversorgt.

Der Brand selbst wurde mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht und die Wohnung mit einem Hochleistungsbelüftungsgerät entraucht.

Um eine Verrauchung weiterer Wohnungen auszuschließen wurden parallel zu diesen Maßnahmen weitere Wohnungen durch die Feuerwehr kontrolliert.

Anzahl der Einsatzkräfte: 27, Fahrzeuge: 6

Quelle: MA 68 - Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien