FF St. Georgen i.A.: Brandverdacht in Kogl

Am 14. Juli um 19.09 h wurden die FF St. Georgen zu einem Brandverdacht nach Kogl gerufen.

Bei unserem Eintreffen drang schon dichter schwarzer Rauch aus der Haustüre. Der Brand konnte in der Waschküche im Keller lokalisiert werden. Unverzüglich drang ein Atemschutztrupp mit UHPS ins Gebäude vor. Der Brandherd konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Anschließend wurden mittels Wärmebildkamera die Glutnester abgelöscht, der Wäschetrockner ins Freie gebracht, das gesamte Gebäude belüftet und die Temperatur der Brandstelle mehrmals kontrolliert.

Nach einer Stunde konnten die Kameraden wieder ins Zeughaus einrücken.

Eingesetzte Feuerwehren: FF St. Georgen im Attergau, FF Kogl
Mannschaftsstärke: 25 Mann
Ausgerückte Fahrzeuge: KDO, RLF-A, TLF-A, KLF
Zeitdauer: 1 Stunde

Quelle: FF St. Georgen im Attergau