Symbolfoto

BFVDL: Brand auf der Koralmtunnelbaustelle

Derzeit befinden sich insgesamt fünf Freiwillige Feuerwehren mit insgesamt 27 Einsatzkräften vor Ort.

Ein Trupp mit speziellen Sauerstoffkreislaufgeräten, die eine wesentlich längere Einsatzzeit als normale Atemschutzgeräte ermöglichen, ist derzeit im Tunnel.

Die vermissten Arbeiter, es waren letztendlich sieben, konnten, wie Feuerwehreinsatzleiter OBI Thomas Klemen von der FF Deutschlandsberg mitteilte, soeben aufgefunden werden und werden aktuell aus dem Tunnel gebracht.

Weitere Infos folgen!

Quelle: BFVDL, HBI Dipl.-Ing. (FH) Hans Jürgen Ferlitsch