BFVDL: Kellerbrand in Haiden

Zu einem Kellerbrand in Haiden (Gemeinde Wies) wurden die Freiwilligen Feuerwehren Wies und Vordersdorf am 18.11. um 10.23 Uhr gerufen. In einem Abstellraum hatte Lagergut Feuer gefangen.

Gleichzeitig mit dem Absetzen des Notrufes, hatten die Besitzer begonnen den Brand mittels Handfeuerlöscher zu bekämpfen allerdings erfolglos. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Löschversuche abgebrochen werden. Erst einem Atemschutztrupp der Feuerwehr gelang es dann relativ rasch den Brandherd mittels Wärmebildkamera zu lokalisieren und rasch unter geringem und gezieltem Wassereinsatz zu löschen.

Parallel dazu wurde ein Druckbelüfter in Stellung gebracht, um den Brandraum rauchfrei zu bekommen und die Sichtverhältnisse für die Nachlöscharbeiten zu verbessern.

Nach rund zwei Stunden konnten die beiden Feuerwehren, die mit 19 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz standen wieder in ihre Rüsthäuser einrücken. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Die Brandursache und Schadenshöhe sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Polizei.

Quelle: BFV Deutschlandsberg, HBI Dipl.-Ing. (FH) Hans Jürgen Ferlitsch

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!