Zimmerbrand mit eingeschlossener Person in Trieben

Am 30.11.2011 um 13:36h wurde die FF Trieben Stadt zu einem Zimmerbrand mit eingeschlossener Person alarmiert. Die Stadtfeuerwehr rückte unter Einsatzleiter OBI Markus Parteder mit TLFA 4000, LF und DLK 30 zum Einsatzort ab.

Die Bewohnerin erlitt vermutlich während des Kochens ein Zuckerkoma. Das am Herd befindliche Kochgut sowie umliegende Gegenstände zündeten daraufhin. Ein Mitglied der FF Trieben Werk, der im Nebenhaus wohnt, sowie ein Sanitäter des Roten Kreuzes Trieben konnten noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte die Wohnungstür gewaltsam öffnen und die Person retten. Die FF Trieben Stadt löschte unter schweren Atemschutz den Brand und belüftete anschließend die Wohnung. Die zusätzlich alarmierte FF Trieben Werk stellte den Atemschutzrettungstrupp. Wir möchten auf diesem Wege der Bewohnerin noch gute Besserung wünschen.

Eingesetzte Kräfte:

TLF-A 4000, LF, DLK 30 Trieben Stadt
TLF-A 3000 Trieben Werk
Rotes Kreuz mit RTW und NEF
Polizei

Gesamt 31 Mann

Quelle: FF Trieben