Stallgebäudebrand in Oberhaus

Am 11.11.2006 um 06:51 Uhr löste die Bezirksfeuerwehrzentrale “Florian Liezen” Sirenenalarm für die Freiwillige Feuerwehr Oberhaus aus. Ein großes Stallgebäude in Lehen (außerhalb des Ortskerns) war aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Nach Abfragen des Einsatzbefehls wurde seitens Einsatzleiter HBI Gerhard Reiter unverzüglich die Nachalarmierung der FF Haus im Ennstal veranlasst. Zum Zeitpunkt des Eintreffens der FF Oberhaus stand die gesamte Holzkonstruktion des cirka 13 Jahre alten und leerstehehenden Stallgebäudes bereits in Vollbrand.

Sofort errichteten die Einsatzkräfte eine  Zubringleitung aus dem ca. 400 Meter entfernten Dürrenhbach  und brachten die Tragkraftspritze des KLF in Stellung.

Nach Eintreffen des TLFA 4000 Haus wurde ein umfassender Löschangriff mittels drei C- und zwei HD-Rohren gestartet und so der Brand rasch unter Kontrolle gebracht; um 8:20 Uhr konnte schließlich “Brand aus” gemeldet werden.

Durch das schnelle Eingreifen konnten die 28 Mann der Feuerwehren ein Übergreifen auf zwei sich in unmittelbarer Nähe des Pferdestalls befindenden Geräteschuppen verhindert werden.

Schaden an Mensch oder Tier entstand keiner.

Die Brandursache wird von Beamten der Polizei ermittelt.

Im Einsatz:

  • FF Oberhaus mit 14 Mann (KLF, MTF)
  • FF Haus im Ennstal mit 14 Mann (TLFA 4000)
  • BFV Liezen / Bez.ÖA-Beauftragter
  • Polizei Gröbming mit 1 Streifenfahrzeug

Einsatzort: Oberhaus, Ortsteil Lehen (geogr. Länge: 13° 43′, geogr. Breite: 47° 24′) nähe Unterführung Ennstalbundesstraße B 320

Quelle: BFV Liezen / Schlüßlmayr

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!