FF Kufstein: Brand im behindertengerechten WC

Am 10. Oktober 2006 wurde die Stadtfeuerwehr Kufstein um 13:39 Uhr mittels stiller Alarmierung zu einem Brand auf der Innpromenade gerufen. Die erste Alarmmeldung lautete: "Brandalarm - Gebäudebrand". Nach Rückfrage über den genauen Einsatzort bei der Leitstelle Tirol rückte die Stadtfeuerwehr Kufstein ab 13:41 Uhr mit KDO, TANK 1, DLK 37 und TANK 2 zur Einsatzstelle aus.

Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter bot sich folgende Lage:
Vermutlich durch Brandstiftung kam es im behindertengerechten WC der Infothek, welche direkt auf der Innpromenade liegt, zu einem Brand. Spaziergänger entdeckten die Rauchentwicklung und alarmierten die Feuerwehr.

Einsatztaktische Maßnahmen und Einsatzabläufe:
Ein Atemschutztrupp konnte mit einem HD-Rohr die Flammen binnen kürzester Zeit unter Kontrolle bringen und kurze Zeit später konnte auch Brand aus geben werden. Ein bereits zweiter Atemschutztrupp musste nicht mehr zum Einsatz gebracht werden.

Nach ca. einer halben Stunde konnte die Stadtfeuerwehr Kufstein wieder ins Gerätehaus einrücken.

Im Einsatz standen insgesamt:
21 Mann der Stadtfeuerwehr Kufstein
4 Fahrzeuge der Stadtfeuerwehr Kufstein

weitere Kräfte:
Polizeiinspektion Kufstein
Österreichisches Rotes Kreuz
Notarzt des Österreichischen Roten Kreuzes

Bezirksfeuerwehrinspektor OBR Stefan Winkler
Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Erwin Acherer

Quelle: FF Kufstein