BFVVOBereichsfunkbewerb in Voitsberg

BFVDL: Bereichsfunkbewerb in Voitsberg

Einzelsieg und Gruppensieg für den BFVDL bei FULA Bewerb

59 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich für den Bereichsfunk-Leistungsbewerb der Bereichsverbände Voitsberg und Deutschlandsberg angemeldet und sich den Aufgaben und den Herausforderungen gestellt. Viele Stunden sind bereits vorher in die Vorbereitungen investiert worden.

Nach der Eröffnung durch Bereichskommandant-Stellvertreter BR Ing. Klaus Gehr wurden die Stationen besetzt und die Bewerberinnen und Bewerber sind mit viel Ehrgeiz an ihre Aufgaben herangegangen. Jeder einzelne versuchte natürlich das Erlernte in die Tat umzusetzen das beste Ergebnis zu erzielen. Es sind nicht nur Bewerberinnen und Bewerber aus den Bereichsverbänden Voitsberg und Deutschlandsberg, sondern auch Teilnehmer bzw. auch eine Gruppe aus unserem Nachbarbundesland Kärnten von der Freiwilligen Feuerwehr Jakling angetreten. Es muss noch erwähnt werden, dass das Bundesland Kärnten noch nicht mit dem neuen Funksystem – BOS – ausgestattet ist.

Ergebnis Einzelbewerb:

  1. PFM Andrea Weichart – FF St. Josef i.d. Weststeiermark
  2. BI d.S. Stefan Fuchsbichler – FF Mooskirchen
  3. JFM Lukas Klug – FF Hallersdorf

weitere BFV DL:

4. (ex aequo) PFM Ben Faist & PFM Katja Schmidt, beide FF Blumegg-Teipl
6. FM Clara Hengsberger – FF St. Martin im Sulmtal
9. LM Stefan Bretterklieber – FF Blumegg-Teipl
10. PFM Eva-Maria Kubica – FF Rassach

Ergebnis Jugend:

2. Anja Lindner – FF Gressenberg
5. JFM Christoph Maritschnegg – FF Wielfresen

Ergebnis Gruppe:

  1. Blumegg-Teipl 1 (Wanderpokal)
  2. St. Josef i.d. Weststeiermark
  3. Stainz/Rassach

Den Gästebewerb konnte die FF Jakling/Ktn gewinnen.

Bei der Schlusskundgebung und Siegerehrung konnte Bewerbsleiter ABI d.F. DI Johannes Vallant – Landes- und Bereichsbeauftragter für Funk und Kommunikation – neben den angetretenen BewerberInnen und BewerterInnen auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. So waren der Abgd. z. Ldtg. Bgm. Erwin Dirnberger, Bereichskommandant OBR Christian Leitgeb, die Bereichskommandanten-Stellvertreter BR Ing. Klaus Gehr – BFV VO und BR Josef Gaich – BFV DL, der Landesfinanzreferent LFR Engelbert Huber, die Abschnittskommandanten ABI Alfred Jauk und Harald Nestler, Bewerbsleiter-Stellvertreter HBI d.F. Franz Jandl, der Hausherr der Volksschule St. Johann Dir. OSR Josef Archan sowie der Obmann der Musikkapelle St. Johann o. H. Karl Hußler der Einladung gefolgt. Das Quartett des Musikvereines sorgte für die musikalische Umrahmung der Eröffnung sowie der Schlusskundgebung und Siegerehrung.

ABI d.F. DI Vallant dankte in seinen Worten allen für ihr Kommen, der FF Hallersdorf unter HBI Johann Titzaj und OBI Johann Pirstinger für die Organisation und den reibungslosen Ablauf. Dem Quartett der Musikkapelle St. Johann sprach er für die musikalische Umrahmung bei der Eröffnung sowie bei der Schlusskundgebung einen herzlichen Dank aus.

Bereichskommandant OBR Christian Leitgeb hob in seinen Worten ebenfalls die guten Leistungen hervor. Er zeigte auch auf, dass der Funk das wichtigste Kommunikationsmittel bei den Feuerwehren sei. Dies sei besonders im Ernstfall oder bei Katastropheneinsätzen besonders wichtig. Dem Bewerbsleiter und seinem Stellvertreter sowie dem Bewerterteam dankte er für den 16. gemeinsamen Funkleistungsbewerb und für die angenehme Zusammenarbeit. Der FF Hallersdorf sprach er seine Hochachtung für die Organisation des Bewerbes aus.

Bereichskommandantstellvertreter BR Josef Gaich – BFV DL – schloss sich den Worten von OBR Leitgeb an und sprach ebenfalls seine Dankes- und Gratulationsworte aus. Es sei nun auch der weitere Schritt für das Funkleistungsabzeichen in Silber und Gold getan. Die Wichtigkeit des Kommunikationsmittels Funk sehe man besonders bei den Unwettereinsätzen, so Gaich.

HBI Johann Titzaj dankte in seinen Schlussworten dem BFV Voitsberg, dass die Entscheidung für die Ausrichtung des Bewerbes auf die FF Hallersdorf gefallen sei und sprach auch allen Gönnern und Spendern von Pokalen und Warenpreisen einen herzlichen Dank aus. Mit dem Einholen der Bewerbsflagge und dem Abspielen der Landeshymne wurde der 16. gemeinsame Bereichsfunkleistungsbewerb beendet.

Bericht: ABI d.V. Artur Holawat (BFVVO) und LM d.V. Hannes Mörth (Pressebeauftragter Abschnitt 1 BFVDL)

Quelle: BFVDL, LM d.V. Hannes Mörth / Pressebeauftragter Abschnitt 1