Sattelschlepper stellte sich quer und krachte in eine Leitplanke.

In den Morgenstunden ereignete sich auf der Tauernautobahn (Abfahrt Salzburg- Süd) ein schwerer LKW-Unfall.

Ein Slovenischer Sattel LKW geriet aus ungeklärter Ursache, auf Höhe
der Autobahnabfahrt Salzburg Süd in Fahrtrichtung Villach, ins
Schleudern stellte sich quer und krachte in die rechte Leitplanke.
Das Schwerfahrzeug kam auf der Seite liegend quer zur Fahrbahn zum
Stillstand.
Der Fahrer, wurde von den Einsatzkräften aus seinem LKW befreit und in
das Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht.
Der ca. 600 Liter fassende Dieseltank wurde mit Hilfe des Gefahrgutfahrzeuges der FF- Hallein umgepumt.

Die Bergung des Schwerfahrzeuges welche durch eine Spezialfirma und einem 60 Tonnen Kran erflogen musste gestalltete sich äußerst schwierig, da das Fahrzeug sehr stark verkeilt war und erst entladen werden musste

Einsatzdaten:

Datum:26.03.2008

Uhrzeit:07:02

FF- GRÖDIG:

Einsatzfahrzeuge:Voraus, Tank2, Öl

Mannschaftsstärke:20

LZ- Niederalm:

Mannschaftsstärke:16

FF- Hallein:

Mannschaftsstärke:17

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!