FF Leoben-Stadt, LMdV DemmererBall der FF Leoben-Stadt

FF Leoben-Stadt: Ball der FF Leoben-Stadt

Die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt begab sich am 07.01.2017 anlässlich ihres traditionellen Balles auf das glatte Tanzparkett in den Räumen des Gemeinschaftsraumes in Leoben-Judendorf. Zahlreiche Ehrengäste folgten der Einladung der Freiwilligen Feuerwehr zu einer herrlichen Ballnacht.

So konnte Kommandant HBI Dipl.Ing. Gerhard Wurzer u. a. begrüßen: Bundesrat Gerd Krusche, Landesrat Anton Lang in Vertretung des LH-Stellvertreters Michael Schickhofer, Bürgermeister Kurt Wallner, Stadträtin Birgit Sandler, die Gemeinderäte Margit Keshmiri, Claudia Hödl-Tomitsch, Alfred Reinwald und Walter Reiter, Stadtwerkedirektor Dipl.Ing. Ronald Schindler, den Bezirksstellenleiter des ÖRK Franz Valland, den Bezirksstellenleiter des Zivilschutzverbandes Leoben Alexander Debeletz sowie EABI Helmut Payer.

Auch zahlreiche Abordnungen der Nachbarwehren beehrten die Leobener Feuerwehr mit ihrem Besuch: FF Niklasdorf mit ABI Gerald Zechner, FF Leoben-Göß mit ABI d.F. Alfred Reinwald, FF Trofaiach mit HBI Ing. Alexander Siegmund, BTF Brauerei Göß mit HBI Hannes Schmid, sowie Abordnungen der Mürztaler Feuerwehren FF Hadersdorf (Gemeinde Kindberg) mit Kommandant HBI Fritz Repolusk, FF Kindberg-Dörfl mit Kommandant HBI Robert Rakitnik und eine Abordnung der FF Krieglach.

In der Eröffnungsansprache dankte HBI Wurzer den Kameradinnen und Kameraden der FF Leoben-Stadt für das enorme Engagement im abgelaufenen Jahr, welches wieder reich an Einsätzen war und die Mannschaft stark gefordert hat. Trotzdem ist es nach intensiven und aufwändigen Vorbereitungsarbeiten gelungen, den zahlreichen Besuchern wieder eine schöne und unterhaltsame Ballnacht zu bieten.

Für musikalische Unterhaltung und beschwingtes Tanzvergnügen sorgte im großen Saal die „Steirer con. Action“, im kleinen Saal konnte vor allem das jüngere Publikum in der Disco bei heißen Rhythmen das Tanzbein schwingen. Neben der Bühne im großen Saal konnte in der Sektbar nach anstrengenden Tänzen mit einem Glas Sekt angestoßen werden.
Ein Küchenteam der Feuerwehr sorgte für kulinarische Genüsse, beim Glückshafen waren mit einem Loskauf schöne Preise zu gewinnen. Den Ballbesuchern wurde also einiges geboten.

So wie jedes Jahr war natürlich die Mitternachtseinlage eine Hauptattraktion. Die Mitglieder der FF Leoben-Stadt hatten eine aus 4 Teilen bestehende Show vorbereitet, die das Publikum zu Beifallsstürmen und tosendem Applaus hinriss. Die lautstarken Rufe der Ballbesucher nach einer Zugabe wurden von den Akteuren selbstverständlich gerne erfüllt.

Abschließend ist festzustellen, dass den Kameradinnen und Kameraden eine tolle Veranstaltung gelungen ist, deren Reinerlös abermals für notwendige Anschaffungen der Feuerwehr verwendet wird.

Quelle: FF Leoben-Stadt