BFV Liezen: Festwochenende für FF Gröbming mit Rüsthaussegnung

Ein wahrlich festliches Wochenende haben die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gröbming hinter sich. Am Freitag fand das traditionelle "Maibaumumschneiden mit Sommerfest" erstmals am Festgelände vor dem neuen Rüsthaus statt. Die große Verlosung mit zahlreichen Preisen, gespendet von den Gröbminger Gewerbetreibenden hatte wieder den Maibaum zum Hauptpreis; gewonnen hat diesen Kamerad Karl Tupi, der den Maibaum wiederum der FF Gröbming schenkte, der rüstige 80er bekam dafür einen Flug mit der Zipline geschenkt.

Der Samstag begann mit einem Tag der offenen Tür, jedermann hatte die Möglichkeit, die Räumlichkeiten im neuen Rüsthaus zu besichtigen und erklären zu lassen. Außerdem fand eine große Fahrzeugausstellung durch die Feuerwehren Turnau, Farrach, Stadl an der Mur, Stein an der Enns und Donnersbach statt; die Kleinsten konnten sich am Ringelspiel, auf einer Riesenrutsche oder in den Hupfburgen austoben. Am Nachmittag wurden den Besuchern mehrere hoch interessante Schauübungen bzw. Vorführungen durch die Feuerwehren Gröbming-Winkl, Turnau und Stein an der Enns geboten.

Am Abend der Höhepunkt: die feierliche Eröffnung und Segnung des neuen Rüsthauses, der neben zwei Dutzend Ehrengästen auch 19 Feuerwehren mit über 200 Mann aus den Abschnitten Schladming und Gröbming beiwohnten. Nach der Begrüßung durch Kommandant ABI Gerd Bartl, der Festrede von Bürgermeister Lois Guggi, den Grußworten von Bereichsfeuerwehrkommandant Gerhard Pötsch, LAbg. Helga Ahrer i.V. von Feuerwehrreferend LH-Vize Schickhofer und LAbg. Karl Lackner i.V. von Landeshauptmann Schützenhöfer wurde das Gebäude feierlich von den "Feuerwehrkuraten" Reinhard Getzlaff und Herbert Wieser gesegnet. Rüsthauspatin DI Maria Letmaier übernahm von Bürgermeister Guggi den Rüsthausschlüssel mit feierlichen Worten entgegen und reichte ihn ABI Bartl weiter.

Das Projekt wurde ab Spatenstich binnen einem Jahr umgesetzt, dazu wurde eine Eigenleistung von knapp 10.000 freiwilligen Stunden aufgewendet. Der budgetierte Kostenrahmen von EUR 800.000,- wurde eingehalten, ein großer Dank gilt der großzügigen Unterstützung von Land, Gemeinde, den ansässigen Unternehmen, der Marktbürgerschaft sowie der Bevölkerung. Das zweckmäßige Gebäude beherbergt 4 Fahrzeuggaragen, eine Waschbox, ein Katastrophenlager, Werkstätten, die Leitzentrale, einen Spindraum, einen Schulungsraum, einen Kommandoraum und Räumlichkeiten für die Jugend.

Im Anschluss wurden verdiente Persönlichkeiten geehrt: Bürgermeister Guggi wurde die steirische Florianiplakette in Bronze überreicht, Gemeinderat außer Dienst Peter Nussmayr die Medaille für verdienstvolle Zusammenarbeit. ABI Bartl empfing aus den Händen von Bgm. Guggi eine Ehrung der Marktgemeinde Gröbming sowie einen Hl. Florian. Die Kameraden Christian Stadler, Franz Gewessler, Martin Pfarrbacher, Walter Schwertberger, Christoph Habacher, Christoph Petter, Jürgen Lerchegger, Markus Lerchegger, Christian Greiner, Michael Kindler, Markus Zeiler und Otto Sifkovits wurden mit dem Verdienstzeichen des LFV Steiermark 2. bzw. 3. Stufe ausgezeichnet, die OBI´s Christian Sotlar und Christoph Schlüßlmayr mit dem Verdienstkreuz des Landes Steiermark in Bronze und Kommandant Gerd Bartl mit dem Verdienstzeichen des LFV Steiermark 1. Stufe.

Feierlich umrahmt wurde der Festakt von der Marktmusikkapelle Gröbming. Sodann wurden die Ehrendamen an die 18 Fahnenabordnungen übergeben und OBI Christian Stadler ließ nach Abspielen der Landeshymne in das Festzelt abtreten, wo die Kameraden, gemeinsam mit der Bevölkerung aus Nah und Fern, noch bis in die späten Nachtstunden feierten.

Weitere Bilder unter:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1616864921894860.1073741861.1561475764100443&type=3
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1617711271810225.1073741862.1561475764100443&type=1

Quelle: BVF Liezen, OBI d.V. Christoph Schlüßlmayr