FF Bleiburg: 140 Jahre Stadtfeuerwehr Bleiburg

Bei der Jahreshauptversammlung wurde die jüngste Kameradschaftsführerin Kärntens gewählt. V Bromann Veronika ist die neue Kameradschaftsobfrau, zum Stellvertreter wurde der Elektrikermeister Joachim Enzi gewählt, den Bleistift schwingt wieder eine Frau, nämlich FM Mirijam Kusej, für die Jugend ist OFM Rebernig Patrick da.

Kommandant OBI Rainer Findenig und sein Stellvertreter BI Daniel Wrießnig blicken gemeinsam auf ein ereignisreiches Jahr zurück: 6312 gefahrene Kilometer, 12583 Gesamtstunden, 31 Brandeinsätze, 125 Technische Einsätze, 3 Menschen und ein Tier wurden gerettet, leider gab es aber auch 2 Tote und 7 Verletzte.

78 top motivierte KameradenInnen und 20 Jugendliche blicken, als einer der ältesten Feuerwehren Kärntens, leider auf das älteste Feuerwehrhaus im Bezirk! Der Ruf nach einem neuen Haus erreichte nicht nur die ranghohen Ehrengäste der Feuerwehr (Bezirksfeuerwehrkurat Dr. Alexander Miklau, GFK HBI Brezovnik Anton, BFK OBR Drobesch Manfred) und Politik (BGM Stefan Visotschnig, StR Michael Jernej und StR Peter Kuehs) sondern auch Bleiburgs Polizeichef Hangl Manfred und Rot Kreuzler Stattmann Markus, die die perfekte Arbeit und Zusammenarbeit mit der Stützpunktfeuerwehr lobten. Zitat: "Die Arbeit und die Unterstützung der Feuerwehr ist aus unserem Alltagsgeschäft nicht mehr weg zu denken."

Viele Infos, Berichte und jede Menge Bilder finden die BleiburgerInnen unter: FF Bleiburg

PS: Projekt Rüsthaus neu steht, jedoch fehlen noch die Mittel des Landes!

Quelle: FF Bleiburg