Blaulichttag in Gänserndorf

Der Samstag der 03. September stand im Zeichen der Blaulichtorganisationen der Bezirkshauptstadt.

Aerial Rescue, der Betreiber des neuen Notarzthubschraubers „Robin 5“ lud auf dem Gelände der Rot Kreuzbezirksstelle zu einem Informationsnachmittag rund um alle Blaulichtorganisationen ein.

Die Feuerwehr der Stadt Gänserndorf, die Betriebsfeuerwehr OMV Gänserndorf, das Rote Kreuz mit Suchhundestaffel, Feldküche und Notarztwagen, die Exekutive mit Polizeiinspektion Gänserndorf und Bundesgrenzschutz Dürnkrut sowie der Notarzthubschrauber „Robin 5“ stellten eindrucksvoll Ihre Schlagkraft unter Beweis.Der Stand der Stadtfeuerwehr war besonders informativ gestaltet. Man konnte sich einen Überblick über die derzeit aktuelle Schutzbekleidung im Bereich Atem- und Körperschutz machen. Weiters wurden das Tanklöschfahrzeug 3000 und das Einsatzvorausfahrzeug zur Menschenrettung ausgestellt.

Das Presseteams stelle zahlreiche Publikationen aus den Bereichen Schadstoff, Wärmebildkamera sowie eine Jahrsbericht von 2004 aus.
Für den Nachwuchs gab es die Möglichkeit sich im Zielspritzen zu üben.

Ein Highlight des Nachmittags war eine Vorführung gemeinsam mit der Suchhundestaffel des RK. Ein Rettungsteam, bestehend aus Hundeführer und seinem Suchhund wurden vom Korb der Drehleiter Gänserndorf aus abgeseilt.

Kurz darauf traf, aufgrund eines Verkehrsunfalls etwas verspätet, die Hauptattraktion des Nachmittags ein. Robin 5 landete unweit vom RK-Gelände in einem angrenzenden Feld und konnte von den Besuchern bestaunt werden.

Kulinarisch wurden die Gäste von der Feldküche des Katastrophenzuges des RK Gänserndorf bestens versorgt. Die Polizeiinspektion Gänserndorf führte eine Fahrradcodieraktion durch.

Da es sich bei den Ausstellern um Einsatzorganisationen handelt welche mehrmals täglich im Einsatz stehen, war es wenig verwunderlich das prompt während der Veranstaltung die Sirenen in Gänserndorf aufheulten.

Blitzartig rückte die im Vorfeld fix definierte Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Gänserndorf vom Ausstellungsort mit Tank1 und Drehleiter zum Einsatzort aus.
Der Einsatz konnte rasch und routiniert abgewickelt werden.

Quelle: FW Gänserndorf

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!