FF Statzendorf: Hochwassereinsatz in Haunoldstein

Die Unwetter am Vortag ließen es bereits erahnen. Postwendend wurde die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf am Sonntag, den 23. August um 9 Uhr von der Bereichsalarmzentrale St. Pölten zum Unwettereinsatz nach Haunoldstein alarmiert. Unverzüglich rückte man mit der Sonderpumpe und dem Hilfeleistungsfahrzeug drei zum Einsatz aus.

Vor Ort bot sich den Einsatzkräften ein Bild der Verwüstung. Innerhalb kürzester Zeit versanken ganze Ortschaften im Wasser. Tiefgaragen wurden bis an die Decke mit Schlamm gefüllt. Keller wurden geflutet und standen unter Wasser. Die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf wurde mit Auspumparbeiten in Groß Sierning beauftragt. Rasch folgten weitere Einsatzbefehle. Bereits zu Mittag wurde das Rüstlöschfahrzeug ebenfalls in die Hochwasserregion entsandt damit noch mehr Schmutzwasserpumpen zu Verfügung stehen.

Um 17:30 Uhr konnten alle Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Statzendorf wieder einrücken. Die Mannschaft wurde jetzt mit der Reinigung der Gerätschaften konfrontiert. Dies konnte bis 20 Uhr abgeschlossen werden. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns auf diesem Weg für die hervorragende Arbeit der örtlich zuständigen Einsatzleitung.

Quelle: FF Statzendorf, LM Markus Kral