BFV Weiz: FF Ludersdorf - 90 Einsätze innerhalb weniger Tage

Die letzten Tage waren für unsere Einsatzkräfte sehr fordernd! Seit Montag wurden wir per Sirene, Funk, persönlich oder telefonisch zu etwa 90 Einsätzen in unserem Einsatzgebiet alarmiert! Unterstützt wurden wir auch von den umliegenden Feuerwehren und den Spezialfahrzeugen des Bereichsfeuerwehrverband Weiz - BFV Weiz.

Vor allem die extremen Sturmböen am Montag und die damit verbundenen Einsätze hielten uns die ganze Woche auf Trab. Dazu kamen noch enorme Niederschlagsmengen innerhalb kürzester Zeit und die schweren Unwetter der letzten Tage.

Es galt unzählige Auspumparbeiten, Überschwemmungen, Verklausungen, zahlreiche umgestürzte Bäume, abgedeckte Dächer und überschwemmte Straßen.Die Pegelstände unserer Bäche und Flüsse wurden laufend kontrolliert! Zusätzlich gab es noch eine Wohnmobilbergung in Freiberg.

Mehrere Mitglieder unserer Feuerwehr üben des weiteren noch verantwortungsvolle Funktionen im Bereichsfeuerwehrverband Weiz - BFV Weiz aus, wie etwa in der Bereichswarnzentrale, in den (Einsatz)-Führungsstäben oder in der Öffentlichkeitsarbeit aus. Einsätze wurden koordiniert, Medientermine arrangiert bzw. wahrgenommen und organisatorische "Tätigkeiten" abgearbeitet.

Natürlich müssen die Fahrzeuge und Ausrüstungen immer wieder gereinigt und für die nächsten Einsätze vorbereitet werden.

Bedanken möchten wir uns auch bei unseren Familienmitgliedern, die uns in den letzten Tagen nicht viel gesehen haben!

Alle unsere Mitglieder_Innen sind in ihren Tätigkeiten bei der Feuerwehr freiwillig und unentgeltlich für den Dienst der Bevölkerung im Einsatz!

DANKE!

Weitere Bilder auf https://www.facebook.com/FFLudersdorf/posts/1750295475135628

Bericht: FF Ludersdorf

Quelle: BFV Weiz, BI d.V. Ing. Patrick Friedl