spineboard.at Training mit der FF Ober Grafendorf

Zu Beginn der 1 ½ tägigen Schulung wurde im Vortrag „Der Verkehrsunfall“ die Schnittstelle Feuerwehr / Rettungsdienst, speziell im Bezug auf die Unfallkinematik, die Kommunikation und die organisationsübergreifende Zusammenarbeit besprochen.

Der erste Schulungsteil wurde mit einer Überleitung zur Praxis – Menschenrettung aus einem PKW – abgeschlossen.

Am darauffolgenden Tag wurde an drei Stationen Szenarien mit unterschiedlichen Schwerpunkten geübt.

  • Kleinwagen – alternative Rettungswege (Seitenfenster,...)
  • PKW (Van) – Menschenrettung via Heckklappe
  • LKW – einsatzrelevante Fahrzeugtechnik, Menschenrettung mit einer Rettungsplattform

Im weiteren Verlauf wurde die LKW Menschenrettung ohne einer Rettungsplattform und die Rettung aus einer Montagegrube trainiert.

Der unangefochtene Höhepunkt war die Rettung aus einem PKW in Seitenlage. Im Kollektiv wurden alternative Rettungswege gesucht und gefunden – so erfolgte die Menschenrettung durch die Heckklappe bzw. durch das Fahrerfenster.

Vielen Dank an die Kameraden der Feuerwehr Ober Grafendorf für die Gastfreundschaft und engagierte Mitarbeit an diesen Trainingseinheiten.

Quelle: Gerald Weichselbaum - spineboard.at